AIR Meissen

Jetzt Immobilienprofi werden! Immobilienkaufmann (m / w / d)

Immobilienkaufmann / Immobilienkauffrau

Haben Sie Interesse am Umgang mit Menschen und eine gute Portion Selbstvertrauen?


Zögern Sie nicht und bewerben Sie sich schnellstmöglich.


Die SEEG Service GmbH bietet eine Ausbildungsstelle

zum Immobilienkaufmann (m/w/d) mit IHK-Abschluss an:


Die Ausbildung beginnt am 01.09.2021 und dauert 3 Jahre.


Welche Voraussetzungen sollten Sie mitbringen?


- Einen guten Schulabschluss (Realschulabschluss oder Abitur),

- Kontaktfreudigkeit und Empathie,

- Teamfähigkeit und Flexibilität,

- Bereitschaft, den sicheren Umgang mit dem PC und den modernen Bürokommunikationsmitteln zu erlernen bzw. zu festigen.


Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bei uns!



Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis 07.02.2021 per E-Mail an bewerbung@seeg-meissen.de.

Gehalt:
Ausbildungsvergütung

Erforderlicher Abschluss:
Mittlere Reife

Bewerbungsfrist:
bis 07.02.2021

Letzte Änderung: 16.11.20 - 11:17 Uhr

Kontakt

Bewerben Sie sich unter den folgenden Kontaktdaten:

SEEG Service GmbH
Schloßberg 9, 01662 Meißen

Anprechpartner:
Frau Birgit Richter

Telefon:
03521-47430
Fax:
03521-474325

bewerbung@seeg-meissen.de
www.seeg-meissen.de

SEEG Service GmbH

Schöner wohnen in Meißen

SEEG Service GmbH

Als alleiniger Diesntleister für das kommunale Wohnungsunternehmen und den größten Vermieter in Meißen betreuen wir einen Gesamtbestand von ca. 3.100 Wohn- und Gewerbeeinheiten. Weiterhin gehört die Sanierungsberatung für die Stadt Meißen zu unserem Dienstleistungsspektrum. Der Marktanteil der SEEG am Gesamtwohnungsbestand der Stadt Meißen beträgt ca. 16%. Das Unternehmen bietet Wohnungen in allen Größen und Ausstattungsvarianten an. Damit können Nachfragen in unteren bis mittleren Preisklassen bedient werden, in Einzelfällen auch im hochwertigen Bereich.

Marktvorteile gegenüber den Wettbewerbern sind im diversifizierten Wohnungsbestand in verschiedenen Wohnraum- und Preissegmenten begründet. Der Anteil einzelstehender, oftmals als Denkmal ausgewiesener Wohnhäuser, in Massivbauweise mit einem Baualter bis 1937 macht einen Anteil von über 40 % aus.

Neben der bestmöglichen Vermietungsquote verfolgt die kommunale Gesellschaft immer auch das Ziel, zur stabilen und ausgeglichenen Sozialstruktur der Stadtquartiere beizutragen.