AIR Meissen

Lohnbuchhalter / in (m / w / d)

Komm ins Team – werde Lebenshilfe!


Sie rechnen gern Lohn und arbeiten gründlich und zuverlässig?

Sie interessieren sich darüber hinaus für alle Belange der Personalverwaltung?

Sie erfassen schnell komplexe Zusammenhänge und können diese gut strukturieren?


Dann bewerben Sie sich bei uns zum 01.11.2021 bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt als


Lohnbuchhalter/in (m/w/d).


Unser Angebot

•    ein verantwortungsvolles, vielseitiges Aufgabengebiet in der Personalverwaltung,

•    mindestens 30 Stunden wöchentliche Arbeitszeit,

•    30 Tage Urlaub pro Jahr,

•    Vergütung entsprechend der Entgelttabelle Lebenshilfe Meißen e. V,

•    betriebliche Altersvorsorge,

•    Unterstützung bei Fort- und Weiterbildung,

•    Jobticket.


Ihre Aufgaben sind

•    Erstellung der Lohn- und Gehaltsabrechnung für ca. 180 Mitarbeiter/innen unter Berücksichti-gung der aktuellen sozialversicherungs- und steuerrechtlichen Richtlinien,

•    Erstellen von Auswertungen z.B. Ausfallzeiten, Führen und Pflegen von Personalakten und der Mitarbeiterstammdaten,

•    Bearbeitung von allen anfallenden Bescheinigungen im Meldewesen z.B. Krankenkassen, Lohnsteueranmeldung,

•    Klärung von Lohnkonten und Jahresabschlüssen,

•    Vor- und Nachbereitung sowie Begleitung der Lohnsteuerprüfungen und Betriebsprüfungen der Rentenversicherung,

•    Verantwortung für die Korrespondenz mit Krankenkassen, Finanzämtern, Sozialversicherungs-trägern und anderen Institutionen.


Sie passen zu uns, wenn Sie

•    eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung sowie eine Weiterbildung als Lohn-buchhalter/in (m/w/d) und Erfahrungen in der Lohnbuchhaltung besitzen,

•    sich mit Lohnbuchhaltungssoftware, vorzugweise Sage HR Suite, auskennen,

•    selbstständig und zuverlässig arbeiten und sich selbst gut organisieren können,

•    sich mit dem Leitbild der Lebenshilfe identifizieren,

•    Freude an der eigenständigen Lösung von Problemen und dem Einbringen eigener Ideen ha-ben,

•    eine wertschätzende und klare Kommunikation mit Mitarbeiter/innen beherrschen.


Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an die Lebenshilfe Meißen e.V., Großenhainer Straße 25, in 01662 Meißen oder mailto: bewerbung@lebenshilfe-meissen.de.


Arbeitsort:
01662 Meißen

Stellentyp:
Fachkraft

Erforderlicher Abschluss:
Mittlere Reife

Zusätzliche Leistungen für unsere Mitarbeiter:

  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Flexible Arbeitszeiten

Letzte Änderung: 13.10.21 - 11:47 Uhr

Kontakt

Bewerben Sie sich unter den folgenden Kontaktdaten:

Lebenshilfe Meißen e. V.
Großenhainer Straße 25
01662 Meißen

Anprechpartner:
Frau Janina Walther

Telefon:
03521-738083

info@lebenshilfe-meissen.de
www.lebenshilfe-meissen.de

Lebenshilfe Meißen e. V.

Es ist normal, verschieden zu sein.

Um die Interessen von Menschen mit Behinderung zu vertreten und individuelle Hilfeleistungen zu organisieren, wurde 1990 der Verein Lebenshilfe Meißen e.V. von Menschen mit Behinderung, ihren Angehörigen und Fachleuten aus einer Elterninitiative heraus gegründet.


Heute ist die Lebenshilfe Meißen e.V. ein mittelständisches Unternehmen der freien Wohlfahrtspflege in Sachsen und bietet vielfältige Hilfen für Menschen mit Behinderungen und ihre Angehörigen an.


Unsere Angebote:


-    2 Wohnstätten für erwachsene Menschen geistiger Behinderung

-    Außenwohngruppen

-    Ambulant betreutes Wohnen

-    Wohnen in Gastfamilien

-    Familienunterstützender Dienst mit Angeboten der individuellen Betreuung, Verhinde-rungspflege und Haushaltshilfe sowie einer Förder- und Betreuungsgruppe

-    Integrative Kindertagesstätte „Hand in Hand“

-    Interdisziplinäre Frühförder- und Beratungsstelle

-    Schulintegrationshilfe

-    Integrativer Freizeittreff


Wir sehen es als unsere Aufgabe, die Wünsche der Menschen mit Behinderungen als Kunden unserer Angebote aufzunehmen und qualitativ hochwertig umzusetzen. Dabei gewinnen ambulante Unterstützungsangebote zunehmend an Bedeutung. Mit den oben beschriebenen Angeboten leisten wir einen Beitrag zur Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am gesellschaftlichen Leben und ihrer Anerkennung als gleichberechtigte Bürger/innen unserer Gesellschaft.